A B I K O W
Im In

Implizites Wissen

Implizites Wissen wird auch stilles Wissen genannt und bedeutet, vereinfacht ausgedrückt,  „können, ohne sagen zu können, wie“.

Es stellt jenen Teil des Wissens dar, der nicht richtig in Worten ausgedrückt werden kann.

Jemand weiß zwar wie eine Sache funktioniert, jedoch steckt sein Wissen implizit in seinem Können. Es fehlen ihm die Worte sein Können zu beschreiben oder es anderen verbal zu vermitteln.

Informationsmanagement

Das Informationsmanagement beschäftigt sich mit der Art und Weise wie Informationen erfasst, verarbeitet, gespeichert und bereitgestellt werden.

Diese können nun in vorhandene als auch neue Anwendungen einfließen. Der Produktionsfaktor Information kann dadurch betrieblich genutzt werden.

Die Gestaltung als auch die Planung der Informationsverarbeitung in Unternehmen, erfolgt aus Sicht des Informationsmanagements durch die Optimierung von Versorgung und Nutzung der Informationen in allen Unternehmensbereichen.